About

26 Unwichtigkeiten über mich:

1 / Ich mag Katzen! So sehr dass sie immer wieder in meiner Musik auftauchen.
2 / Den Duft von Lavendel, den mag ich auch.
3 / Eigentlich würde ich sowieso lieber eine Katze sein. Oder auch ein Lavendel.
4 / Essen ist zu meinem neuen Hobby geworden nachdem die Musik zum Beruf geworden ist. Zum Glück sieht man es (noch) nicht.
5 / Meine Stücke handeln von Hühnern in Bahnhöfen, einsam durch die Welt wandernden Knien, von atemlosen Augenblicken und federleichten Federflocken. Halt so wie ich die Welt gerade sehe.
6 / Ich bin ein Maikind. Es war Pfingstsonntag und der Arzt kam in Badeschlappen direkt vom Bräteln.
7 / Frühling ist meine liebste Jahreszeit. Weil alles blüht und zum Leben erwacht. Okay, Herbst ist auch schön. Aber Sommer zu heiss und Winter zu kalt.
8 / Meine Katze hiess Eliza, sie gurrte wie eine Taube und sie fängt jetzt Mäuse im Katzenhimmel. Bis jetzt habe ich keinen Ersatz gefunden für sie, sie war ein Unikat.
9 / Ich habe schon immer gesungen. Vor allem auf der roten Schaukel mit meinem Bruder vor dem Haus. Und dazu haben wir uns immer und immer höher in die Lüfte geschwungen. Neben dem Birnenbaum….der jetzt nicht mehr dort steht. Hach, wie die Zeit vergeht.
10 / Ich spiele auch sehr gerne Klavier! Wenn meine Mama nicht Pianistin wäre, wäre vielleicht Ich es jetzt.
11 / …Ich höre deshalb zur Beruhigung vor wichtigen Konzerten Dinu Lipatti.
12 / Ich mag die Natur, möchte immer in blühenden Blumenwiesen schlafen, unter blauem Himmel wohnen und in glasklaren Seen baden (- aber bitte nur bei 24 Grad).
13 / Manchmal fühle ich mich älter als ich mich fühlen müsste. Aber dann wiederum verhalte ich mich jünger als ich mich verhalten sollte. Im Durchschnitt ergibt das dann so ungefähr mein jetziges Alter.
14 / Ich löse gerne Kreuzworträtsel – ja, wie so ein altes Omi.
15 / Ich reise gerne.
16 / Ich denke, dass ich wohl im falschen Jahrhundert geboren wurde.
17 / …und denke, dass ich manchmal zuviel denke. Wenn ich dies nur irgendwie abstellen könnte…
18 / Ich habe immer so viel vor. Und immer zu wenig Zeit dafür! Schlussendlich mach ich dann gar nichts, weil ich nicht weiss wo ich anfangen soll.
19 / Eigentlich wollte ich nie Musikerin werden. Doch die Musik hat mich verhext, jetzt bin ich ihr verfallen bis in alle Ewigkeit. Abrakadabra.
20 / Ich mag alles was Töne erzeugt.
21 / Und besitze etwa 20 Spielzeug- Instrumente. Die Hälfte davon ist unbrauchbar…
22 / Ich kann mich für viele Musikstile begeistern! Je nach Laune.
23 / Ich mag keine Vorurteile. Jeder Mensch ist wie er ist.
24 / Während dem Singen verziehe ich mein Gesicht pro Minute zu ungefähr 379 Grimassen. Deshalb bekomme ich regelmässig mehr Komplimente für meine Mimik als für meinen Gesang. Aber immerhin.
25 / Halstücher. Sammle ich. Weil sich Sängerinnen nie erkälten dürfen!
26 / Ich träume viel. Von vergangenen Zeiten und einer besseren Welt.